Arnold Glas Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Durchblick schaffen

Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Teilvorgespanntes Glas (TVG) verbinden Ästhetik, Funktion und ein gestiegenes Sicherheitsbedürfnis in idealer Weise.

Die herausragenden Eigenschaften von ESG resultieren aus dem speziellen Herstellungsverfahren, dem so genannten Wärme-Schockverfahren. Das Glas wird binnen weniger Sekunden auf 650 °C erhitzt und anschließend mit kalter Luft abgeschreckt. Durch diesen Prozess wird in der Scheibe ein Spannungszustand aufgebaut. Der Scheibenkern steht unter Zugspannung, die Oberfläche unter Druckspannung.

Dadurch ist Sicherheitsglas gegenüber normalem Floatglas temperaturbeständiger, biegebruchfester, schlag- und stoßfester sowie ungefährlicher (Krümelbildung bei Zerstörung von ESG).

Anwendung

Einscheibensicherheitsglas wird nicht nur im Innenausbau, sondern auch im Außenbereich eingesetzt – überall dort, wo das Verletzungsrisiko gemindert werden soll.